I-Männchen lassen sich Tomaten, Brot und Co. aus ökologischer Landwirtschaft schmecken

| Autor: Heike Saure| Bathildisheim

Karl-Preising-Schule kommt in Genuss von Bio-Brotboxen

BAD AROLSEN. Sie sind knallgelb und prall gefüllt mit leckeren Bioprodukten aus der Region. Die Rede ist von den Bio-Brotboxen, die auf Initiative der Upländer Bauernmolkerei bereits seit zwölf Jahren zum Schulanfang an Erstklässler verteilt werden. Auch die I-Männchen der Karl-Preising-Schule sind in den Genuss der gesunden und leckeren Pausenverpflegung in der wiederverwendbaren Brotbox gekommen.

Schnell packten Alina, Arrigo, Carl-Johann und Co. die Boxen aus und nahmen Tomaten, Wurst, Brotaufstrich, Brot, Müsli und die Milch in Augenschein. Genauso schnell war der Inhalt der Bio-Brotboxen auch verputzt und die gelben Boxen finden seitdem immer wieder Verwendung für die Pausenbrote.

500 Kinder an 15 Grundschulen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg wurden zum Schulbeginn mit Bio-Brotboxen bedacht, die mit Produkten aus ökologischer Landwirtschaft gefüllt sind. Ziel der Aktion ist es, Kindern und Eltern das Thema gesunde Ernährung näher zu bringen.

Zurück
2021_KPS_Bio-Brotboxen_2_web.jpg