Fortbildung: Leben in Nachbarschaften: Sozialräume erkunden, nutzen und gestalten mittels Fallunspezifischer Arbeit (FuA)

Leben in Nachbarschaften, das bedeutet: den Sozialraum als die große Ressource von Normalisierungsprozessen zu nutzen. Dies ist in der Behindertenhilfe kaum strukturell
verankert. Teilhabe wird meist verkürzt auf Teilnahme an Freizeitaktivitäten und kulturellen Angeboten. Die soziale Integration in das Gemeinwesen ist nur punktuell gelungen.
In diesem Seminar

•• wird kurz die theoretische Grundlegung von fallunspezifischer Arbeit (FuA) vorgestellt
•• wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt
•• werden mehrere Methoden für FuA erprobt
•• wird eine Stadtteilbegehung exemplarisch durchgeführt

Zielsetzung des Seminares ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage sind, methodisch den Sozialraum zu erfassen. Darüber hinaus soll das Wissen geschult werden,
was benötigt wird, damit der Sozialraum als Ressource für die Klienten und die Profis von Nutzen ist. Das Leben in Nachbarschaften zu entwickeln ist fester Bestandteil des professionellen
Handelns.

Seminarleitung: Franz Langstein, Diplom-Sozialpädagoge
Ort: Bathildisheim e. V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen
Uhrzeiten: 17.09.2019: 10 – 18 Uhr
18.09.2019: 9 – 17 Uhr
Fortbildungsgebühr: 290 € (inkl. Tagesverpflegung)Das gesamte Fortbildungsprogramm 2019 finden Sie hier