Fortbildung: Training sozialer und emotionaler Kompetenzen

Termin: 29.09.2020

Soziale und emotionale Kompetenzen sind für jeden Menschen wichtig, um Herausforderungen des Alltags meistern zu können. Insbesondere im Jugendalter ist es von besonderer Bedeutung, diese Kompetenzen zu stärken. Vor allem bei Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen zeigen sich in diesem Bereich oftmals Probleme. Soziale Kompetenzen beeinflussen insbesondere das Handeln des Menschen und sind notwendig für unsere Kommunikation mit unseren Mitmenschen. Ein berühmtes Zitat des Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawik lautet beispielsweise: „Man kann nicht nicht kommunizieren!“. Bei der Stärkung sozialer Kompetenzen geht es deshalb nicht nur um das Stärken verbaler Fähigkeiten, sondern auch Mimik, Gestik und Körpersprache spielen eine entscheidende Rolle. Bei der Förderung emotionaler Kompetenzen geht es darum, einen Zugang zu den eigenen Emotionen zu entwickeln und Wege zu finden, diese in angemessener Weise zum Ausdruck zu bringen. Zudem sollen darüber hinaus Gefühlszustände anderer erkannt und eingeschätzt werden.

Ziel dieser Fortbildung ist es, neue Impulse zu generieren, wie soziale und emotionale Kompetenzen von Jugendlichen gezielt gefördert werden können. Das Seminar ist praxisorientiert und bietet neben theoretischen Inhalten vor allem auch die Möglichkeit, Techniken auszuprobieren.

Seminarleitung:              Dr. Carolyn Janda,  Psychologische Psychotherapeutin
Ort:                                       Bathildisheim e.V., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen
Uhrzeiten:                         9 – 16:30 Uhr
Fortbildungsgebühr:     170 € (inkl. Tagesverpflegung)

Selbstverständlich finden unsere Fortbildungen momentan alle nach einem abgestimmten Hygienekonzept statt.
Alle Informationen zur Anmeldung und zum aktuellen Programm finden Sie HIER.