• web_digitales_Lernen_KPS3.jpg

    Digitales Lernen

    Lernvideos aus der Karl-Preising-Schule

    Gut gegen mögliche Langeweile!

Corona - Virus

Wie wir mit dem Thema umgehen

28.05.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

zu unserer großen Erleichterung können wir Ihnen mitteilen, dass die wochenweise Beschulung der Klassen ab 4 aufwärts problemlos angelaufen ist. Die Wegesysteme der Schule erweisen sich als praktikabel, auch die Situation nach und vor der Busankunft und die Pausenzeiten konnten gut entzerrt werden und die Klassenräume bieten ausreichend Raum für jeweilige Kleingruppe. Am meisten freut uns, dass die Schüler und Schülerinnen gerne zurück in die Schule gekommen sind. Wir sind wirklich auch begeistert, sie endlich zurück zu haben! Schule ohne Schüler*innen – das entspricht so gar nicht unseren Vorstellungen!

In der nächsten Woche kommen nun auch die jüngsten Schüler*innen wochenweise in die Schule zurück. Wir sind zuversichtlich, dass das ebenso gut klappen wird.

Die Abschlussschüler haben ihre Prüfungen bewältigt und auch da sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wir erarbeiten gerade ein Konzept, wie wir den Schülern und Schülerinnen, die zum Ende des Schuljahres die KPS verlassen werden bzw. einen Abschluss geschafft haben, eine würdige Verabschiedung mit Zeugnisübergabe unter Wahrung der Corona-Auflagen gestalten können. Unsere Überlegungen gehen dahin, in Gruppen von 4 Schülern und Schülerinnen mit jeweils 2 Angehörigen oder Freunden zu verabschieden. Das würde bedeuten, dass es anstelle der zentralen Feier viele kleine Verabschiedungszeremonien über zwei Tage verteilt in unserem großen Saal geben wird. Als Termine peilen wir den 1. und 2. Juli 2020 an. Sobald wir in die Detailplanung gehen, werden wir die Abschlussschüler*innen und ihre Eltern informieren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und melden uns zeitnah mit Neuigkeiten aus der KPS!

 

14.05.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

es ist geschafft! Wir haben ein tragfähiges Konzept entwickelt, wie wir unsere Schüler*innen künftig beschulen, betreuen und heimbeschulen und dabei den bestehenden Corona-Hygieneregeln Rechnung tragen können. Das bedeutet leider auch, dass nicht alle Kinder und Jugendliche der Karl-Preising-Schule gleichzeitig in die Schule kommen dürfen, sondern dass wir die Klassen halbieren und wechselweise beschulen werden. Die Notbetreuung und die Betreuung der Internatskinder bleiben dabei selbstverständlich aufrecht erhalten. Damit Sie alle umfassend informiert werden, haben wir einen Elternbrief verfasst, der Ihnen über die Klassenelternbeiräte zukommen wird. Sicherheitshalber verlinken wir hier den Elternbrief.

Einige unserer Schüler oder ihre Angehörige im gleichen Hausstand gehören zu den Risikogruppen. Mit dem beiliegenden Formular können Sie die Befreiung Ihres Kindes vom Präsenzunterricht beantragen. Hier geht es zu dem Antrag auf Befreiung

Mit herzlichen Grüßen

Die Schulleitung und Kollegen*innen der Karl-Preising-Schule

 

 

08.05.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie der Presse vermutlich bereits entnommen haben, geht die Landesregierung nun einen weiteren Schritt in Richtung schulischer Normalität.

So ist geplant, in zwei Etappen beginnend mit dem 18.05.2020 und nachfolgend dem 02.06.2020 auch den restlichen Jahrgangsstufen aller Schulformen einen Präsenzunterricht zu ermöglichen. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, müssen diese Schritte vor dem Hintergrund notwendiger Hygiene- und Schutzmaßnahmen und Fragen der Beförderung umsichtig und gründlich geplant werden. An dieser Planung arbeiten wir mit Hochdruck und es ist uns ein besonderes Anliegen, Ihnen zeitnah präzise Pläne zur Wiederaufnahme der Beschulung Ihres Kindes/Ihrer Kinder zukommen zu lassen.

Bis dahin hoffen wir, dass Sie alle bei guter Gesundheit sind und bleiben und wünschen Ihnen weiterhin viel Geduld und ein gutes Durchhaltevermögen in diesen herausfordernden Zeiten.

Die Schulleitung und Kolleg*innen der Karl-Preising-Schule

 

Elternbrief v. 24.04.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wollen uns wie angekündigt regelmäßig an Sie wenden, um möglichst auf allen Kanälen Informationen zur Beschulung und zum weiteren Vorgehen mit Ihnen zu teilen. Aus diesem Grund haben wir am Freitag einen Elternbrief über die Klassenlehrer*innen und die Elternbeiräte für Sie und Euch versendet. Falls Sie den Brief noch nicht erhalten haben, möchten wir Ihnen diesen hier auch noch einmal zur Verfügung stellen.

Hier finden Sie den Elternbrief

Wie schon im Brief erwähnt hoffen wir sehr, dass wir schnellstmöglich wissen, wie die Schule in den nächsten Wochen stattfinden kann. Bis dahin hoffen wir Ihnen und Euch eine Freude mit den Videos hier auf der Homepage machen zu können.

Sobald wir was Neues mitteilen können, werden wir uns melden. In diesem Sinne bleiben Sie und bleibt Ihr gesund!

Im Namen des gesamten Kollegiums

Michael Börner

 

17.04.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, die neueren Vorgaben der Politik im Hinblick auf die Coronakrise umzusetzen. In der nächsten Woche wird die Notbetreuung an unserer Schule und im Kinder- und Jugendwohnen für die Kinder von Funktionsträgern und alleinerziehenden Berufstätigen (Nachweis erforderlich) durchgeführt. Auch gehen wir davon aus, dass zum 27.04.2020 die Schüler*Innen der Abschlussklassen Haupt- und Realschule wieder von uns beschult werden dürfen. Die zentralen Abschlussprüfungen wurden auf den Zeitraum vom 25.-29.05. 2020 verlegt. Ob wir auch andere Schülergruppen beschulen dürfen, wird erst durch die Verordnung des hessischen Kultusministers geregelt, die bis Freitag, 12.00 Uhr, noch nicht veröffentlich ist.

Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir Sie an dieser Stelle informieren. Bleiben Sie gesund!

07.04.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir möchten Sie an dieser Stelle versuchen zu informieren und regelmäßig auf dem Laufenden zu halten, was die Schulschließung und damit einhergehend die Schließung des Internats anbelangt.

Wie Sie vielleicht der Presse und den verschiedenen Pressekonferenzen von Bund und des Landes Hessen entnehmen konnten, werden aktuell verschiedene Ideen zur Wiederaufnahme der Beschulung und damit auch zur Wiederaufnahme der Internatsunterbringung der Schüler*innen in Hessen diskutiert.

Aktuell sind nur die Schüler*innen in der Schule und im Internat versorgt, deren Eltern zur Gruppe der Funktionsträger gehören und die somit zur Entlastung der Unterstützungssysteme beitragen. Wir wissen, dass die Krise für Sie alle eine sehr herausfordernde Situation darstellt, können aber unter der aktuellen rechtlichen Lage auch nur diesen Kreis der Schüler*innen versorgen.

Gestern, am Montag den 06.04.2020, konnten wir von Seiten des Staatlichen Schulamtes in Fritzlar noch keine verbindlichen Auskünfte zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs bekommen.

Wir erwarten weitere Informationen und Ideen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Osterfeiertagen von Seiten des Hessischen Kultusministeriums und der Landesregierung.

Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir uns hier und auch über die Elternvertretungen bzw. die Klassen an Sie wenden, um Ihnen das weitere Vorgehen mitzuteilen.

Wir möchten Sie aber auch informieren, dass wir von Seiten der Internatsleitung und der Schulleitung seit der Schließung der Schule täglich im Krisenstab des Bathildisheim e.V. tagen und schon jetzt Umsetzungsvorgaben zur aktuellen Situation diskutieren und beschließen, um sicher und verantwortungsvoll in der Krise für Ihre Kinder und die Kolleg*innen zu handeln.

Gleichzeitig versuchen wir die uns zur Verfügungen stehenden Informationen zu bündeln und vorausschauend Ideen zu entwickeln, wie die Beschulung und das Wohnen im Internat bei Wiederaufnahme organisiert werden kann.

In diesen Überlegungen stehen ihre Kinder und die Kolleg*innen für uns im Mittelpunkt. Wir prüfen und organisieren schon jetzt die notwendigen hygienischen und vorsorgenden Maßnahmen, um die Beschulung und die Betreuung Ihrer Kinder in der Krise bei Wiederaufnahme des Betriebs professionell, aber auch mit der nötigen Empathie und Zuwendung, auf die Ihre Kinder nach unserem Selbstverständnis Anspruch haben, gewährleisten zu können. Wir hoffen sehr, dass Sie uns weiterhin das Vertrauen darin schenken, dass wir alle erdenklichen und nötigen Maßnahmen treffen werden, um die Situation in der Krise weiterhin, im Sinne Ihrer Kinder, zu bewältigen.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage und informieren sich auch in der Elternschaft untereinander über die hier beschrieben Informationen, oder verweisen auf die Homepage. So können wir Sie, liebe Eltern und Sorgeberechtigte, schnell informieren. Sobald wir selbst absehen können, wann und wie eine Wiederaufnahme der Beschulung und des Internatsbetriebs stattfinden wird, werden wir hier an Sie herantreten.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kinder, Ihren Familien und Angehörigen trotz aller Umstände eine frohe Osterzeit. Wir wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht - auch wenn es sicherlich immer mal wieder schwer wird. Und wir stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung, um als Ansprechpartner an den Stellen zu unterstützen, an denen Sie unsere Hilfe benötigen. Scheuen Sie sich bitte nicht diese Unterstützung anzunehmen und melden Sie sich wann immer Sie Bedarf des Austauschs haben.

Im Namen aller Kolleg*innen des Internats und der Schule, der Internats- und Schulleitung 

Bleiben Sie gesund!

 

27.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir grüßen Sie sehr herzlich und hoffen, es geht Ihnen allen den Umständen entsprechend gut und Sie und Ihre Familien sind gesund.

Die Coronakrise hat den Alltag in unserer Schule ganz schön durcheinander gewirbelt. Auch Sie als Familien müssen sich auf neue Formen des Zusammenlebens und Lernens einstellen. Dabei möchten wir Sie, soweit es uns möglich ist, unterstützen. Die Karl-Preising-Schule macht derzeit folgende Angebote:

  • Notbetreuung für Kinder von Funktionsträgern: Wir sind die Schule, die im gesamten Landkreis die größte Anzahl von betreuten Kindern vorweist. Um die 20 Kinder werden bei uns täglich in Gruppen von maximal 2 Kindern und Jugendlichen betreut.
  • Unterricht: Unsere Kollegen*innen bemühen sich darum, den Unterricht weitgehend aufrecht zu erhalten. Alle Schüler*innen bekommen Material nach Hause geschickt und auch das Lernen über virtuelle Medien bauen wir, so schnell wir können, aus. Mindestens einmal wöchentlich versuchen die Lehrer*innen telefonischen Kontakt mit den Schüler und Schülerinnen ihrer Klassen aufzunehmen, um Fragen zum Lernstoff zu beantworten.
  • Emotionale Unterstützung: Viele unserer Schüler*innen erleben die Situation als beängstigend oder können nicht verstehen, was gerade passiert. Hier möchten wir im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhin als Vertrauenspersonen und Ansprechpartner*innen  zur Verfügung stehen
  • Kooperation mit den Eltern: Natürlich sind wir auch weiterhin gerne für Sie als Eltern da, wenn Sie Fragen an uns haben oder wir Sie in irgendeiner Form als Lehrer*innen und Erzieher*innen unterstützten können. Zögern Sie nicht, mir uns in Kontakt zu treten.

Wir hoffen, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam gut überstehen werden und freuen uns schon riesig darauf, die Schule hoffentlich bald wieder öffnen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Schulleitung und Kollegium der KPS

 

15.03.2020

Die hessische Landesregierung hat am 13.03.2020, 17:30 Uhr, die sofortige Schließung aller Schulen angeordnet. Das betrifft auch die Karl-Preising-Schule (KPS). Die Schule darf ab dem 17.03.2020 von Schülerinnen und Schülern nicht mehr betreten werden. Eine Notfallbetreuung für Kinder von Funktionsträgern (insb. Pflegekräfte, Ärzte, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst) ist in der Karl-Preising Schule sichergestellt. Die Stufenleiter bzw. Klassenlehrerinnen nehmen telefonisch Kontakt mit den Sorgeberechtigten auf.

Im Zuge der Schließung der KPS werden nach Rücksprache mit dem Landkreis Waldeck-Frankenberg auch die Internatsgruppen bis auf Weiteres geschlossen. Eine Anreise am Sonntag kann nicht erfolgen! Auch hier gilt die Ausnahme, dass wir eine Notfallbetreuung für Kinder von Funktionsträgern (insb. Pflegekräfte, Ärzte, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst) sicherstellen. Die Grupenleiter*innen nehmen telefonisch Kontakt mit den Sorgeberechtigten auf.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Notfallbetreuung in der KPS und im Internat nur gegen Vorlage einer schriftlichen Bestätigung des Arbeitgebers erfolgen kann. Der schriftliche Nachweis sollte bis Dienstag, 17.03.2020, bei uns vorliegen.

Die Dauerwohngruppe Estamo und die Jugendhilfeintensivgruppen Efelia und Erunes bleiben geöffnet.

Die Mitarbeiter*innen der KPS finden sich am Montag, 16.03.2020 regulär in der Schule ein.

Die Mitarbeiter*innen der Wohngruppen Schülerinternat kommen zu einer Teilbetriebsversammlung am Montag, 16.03.2020, 8:30 Uhr, im Gemeinschaftshaus zusammen.

 

Willkommen in der Karl-Preising-Schule

In unsere Schule nehmen wir Kinder und Jugendliche mit Anspruch auf sonderpädagogische Förderung auf. 

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten individuelle Lern- und Förderangebote. Dazu gehört auch die therapeutische und medizinische Versorgung. Wir legen großen Wert auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern.

Als staatlich anerkannte Förderschule unterrichten wir nach den hessischen Lehrplänen, die für die öffentlichen Schulen gelten. 

Blog

"Vorbeugen ist besser als heilen"
Kneippbad_Blog.jpeg

#stayhealthy - Tipps aus dem Bereich Gesundheit

Mehr
Geist und Begeisterung!
Andacht_Himmelfahrt.JPG

Videoandacht zu Himmelfahrt und Pfingsten

Mehr
Digitales Lernen an der Karl-Preising-Schule
KPS_Digitales_Lernen_blog.png

aktuelle Videos auf der Website unserer Schule

Mehr